Feine Motorradblogs

Gute Motorradblogs sind nur vermeintlich leicht aufzuspüren. Wie so Vieles im Web. Denn Suchmaschinen sind erstaunlich wählerisch.

[Bild: Feine Motorradblogs - motorradblog.de]


Wer aber ein wenig tiefer gräbt, hat gute Chancen, auf kleine und mehr oder weniger vergrabene Schätze der Motorradwelt zu stoßen.

Einige meiner deutschsprachigen Funde habe ich unten aufgelistet. Dabei waren mir zwei Kriterien wichtig. Sie sind unabhängig und stellen Inhalt vor kommerzielle Interessen. Außerdem werden sie gepflegt. Wenn Du einen Blog kennst, der hier nicht fehlen sollte, bin ich für einen Hinweis dankbar und ergänze gern.

In alphabetischer Reihenfolge:

Das Blablog

Dass ich das Blablog übersehen habe, ist eigentlich merkwürdig. Denn Bla twittert aktiv und bei Twitter bin ich auch auf ihn gestoßen. Den Blablog habe ich zunächst nicht wahrgenommen. Das ist ein Versäumnis. Allein wegen der teilweise eigenwilligen Wort- und Namensakrobatik, die nur einem komplett humorlosen Menschen kein Grinsen ins Gesicht zaubert. Die Seite sollte man also auf der Kette haben. Nicht nur eingefleischte Motorradfahrer, die in einzelnen Beiträgen auch den ein oder anderen Tipp zu Technik und Ausrüstung finden werden. Sondern auch, das ist jedenfalls zu hoffen, beispielsweise der Bremer Senat.

Der halbharte Mann – Softabenteuer ab 55

Ein nicht nur visuell ausnehmend ansprechend gestalteter Blog! Und dazu gibt es frei Haus die passenden Texte. Auf der Seite dreht sich alles um das Thema „Abenteuer“ bzw. „Softabenteuer“. Die Unterscheidung ergibt sich aus den Erlebnissen von Thomas, der teilweise in Retrospektive schreibt. Wer, um ein Beispiel zu nennen, 1993 von Zentraljava bis zum Äquator mit dem Motorrad unterwegs war, relativiert. Damit bilden Motorradreisen einen der Schwerpunkte. Außerdem werden Royal Enfield-Fahrer und Liebhaber auf Ihre Kosten kommen. Denn dem „lebenden Oldtimer“ ist eine eigene Kategorie gewidmet. Aber auch die motorradfernen Rubriken lohnen den Besuch.

Ernie Trölf

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Yamaha SR 500. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Beiträge rund um Endurowandern, Messebesuche, Touren und individuelle Testberichte. Es gibt auch einen eigenen Youtube-Kanal mit ein paar schönen Videos (beispielsweise SR500 Odenwaldbollern). Siehe auch unter motorradblogger auf Reddit.

Ex-Sozia

Auf Ullas Blog findet sich eine ganze Menge, vor allem aber sympathische und teilweise verspielte, mit Fotos unterlegte Reiseberichte, die dem einen und anderen sicherlich eine Anregung bieten werden. Wer genug vom Sozia-Leben haben sollte, wird hier, nomen est omen, vielleicht den letzten Anstoß finden.

femBIKE – FEELS FOR WHEELS

Ein Motorradblog, der sich an Frauen wendet. Thematisch breit angelegt, findet sich hier so einiges. Von Tourentipps und Reiseberichten über Fashion bis hin zu Pflegetipps – für das Motorrad, versteht sich. Dabei werden nicht nur Frauen fündig.

Griesgram – Der Blog eines Hinsetz-Tragödianten mit Gasgriff

Griesgram hat besonderes Interesse für die ganz großen Events im Motorradrennsport wie Dakar-Rallye, aber auch kleinere Veranstaltungen. Wer zum Beispiel bestens informiert über die MotoGP sein will, folge Griesgram auf Twitter. Auf seiner Website setzt er sich außerdem ausgiebig mit einzelnen Modellen auseinander. Eingestreut sind immer wieder Beiträge zu allen möglichen Themen, die das Motorradfahrerherz so bewegen. Siehe auch unter motorradblogger auf Reddit.

kettenritzel.cc – Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

Ein umfangreicher Blog mit Tourenberichten (inklusive GPS-Tracks) sowie individuellen, nicht-kommerziellen Fahrberichten. Dazu feine Fotostrecken. Meine besondere Empfehlung gilt der Unterseite „Bike Porn“. Da werden stilsicher wunderschöne Umbauten präsentiert.

Le Fronc – Moppeds, Reisen und das ganz normale Leben

Hier lohnt sich der Blick auf die Unterseite „Motorradtouren“. Es finden sich ausführliche Berichte über mehrtägige Touren mit genauem Streckenprofil und Höhenangaben. Die bebilderten Begleittexte geben Auskunft über Empfehlenswertes und Dinge, die man lassen kann. Eine gute Hilfestellung für die eigene Reisevorbereitung. Wer ein bisschen gräbt, findet zudem Tipps zum Schrauben und zu Zubehör.

Mädchenmotorrad – das etwas andere Motorradtagebuch

Auf Julias Blog gibt es einiges zu lachen. Das liegt auch den pfiffigen Ideen. Beispielsweise die Sammlung kreativer Motorradreparaturen, der augenzwinkernde Ausflug in die Werkstatt-Klischeewelt und der Einblick in den Kleiderschrank. Aus den Tourberichten eine Vorlage für mich: die deutsche Grenzerfahrung. Mehr davon bitte!

MotoLiebe

Auf MotoLiebe spricht Andrea vor allem (aber nicht ausschließlich) Frauen an, die bereits Motorrad fahren oder sich dafür interessieren. Mir gefallen die Porträts unter „Frauen & Motorrad“ besonders gut. Eine schöne Idee, die einen Einblick in den Querschnitt der Motorradfahrerinnengemeinde bietet.

Motorprosa – Geschichten aus der Kurve

Jürgens Blog ist kein reiner Motorradblog, denn er schreibt über alle seine breit angelegten Interessen. Eine davon ist Fotografie und deshalb sticht diese insgesamt ausnehmend ansprechend gestaltete Seite mit vielen grandiosen Aufnahmen hervor. Gerade diese Bilder machen den Blog zu etwas Besonderem, auf dem es Reiseberichte, Resümees zu Motorrädern und vieles andere mehr zu entdecken gibt.

MOTORRADO – Reiseplanung, Ausrüstung, lohnenswerte Tourziele, Tipps, Tricks und Sicherheit unterwegs

Hier schreibt Susy über Touren und Tourenplanung. Ausrüstungstipps, Technik, Sicherheit und vieles mehr. Es geht querbeet durch alle Themen und wer ein wenig stöbert, findet deshalb ganz sicher etwas für sich. Auch lohnt die Rubrik „Geschenkideen“ einen Besuch.

Motorradsozia – die andere perspektive am motorrad

Ein Motorradblog, der erfrischend aus der Reihe tanzt. Denn es schreibt eine rundum begeisterte Sozia. Mir haben es unter anderem die Bilder vom Training in Hechlingen angetan. Außerdem finden sich Reiseberichte aus Europa (oft mit Gruppe).

Motorradtour Online – Blog mit Wissen rund ums Motorrad

Tourenfahrer (aber nicht nur) müssen diesen Blog einfach mögen. Mal abgesehen von den ausführlichen Reiseberichten liegen hier nämlich handfeste Tipps für Fragen bereit, die man sich manchmal so stellt: beispielsweise, wie man Lederhandschuhe am besten wäscht. Da die zahlreichen Beiträge vielfältig angelegt sind (Recht, Verkauf, Kauf, Technik u.a.m.), wird sich der ein oder andere vermutlich festlesen.

Mr. Transalps Moppedblog – Motorradreisen, Straßenverkehr und Fotografie

Hier geht es in erster Linie ums Endurowandern. Ausführliche und reich bebilderte Reiseberichte rund um Osteuropa liefern eine gute Unterstützung bei der eigenen Reiseplanung. Dazu Tipps und Erfahrungen zur verwendeten Ausrüstung. Es kommen also nicht nur eingefleischte Transalp-Fans voll auf ihre Kosten.

Pegasoreise

Auch auf diesen Link machte mich Stephan aufmerksam. Sonja und Claudio hatten eine wunderbare Idee! Nicht nur selbst zu reisen, sondern andere Abenteurer berichten zu lassen. Das Ergebnis sind zahlreiche Interviews als Audio-Podcasts mit bekannten Namen der Motorradreiseszene. Toll für Autofahrten oder einen dunklen Winterabend!

RISK’N’RIDE

Hier schreibt jemand stilsicher. Dieters Texte sind teilweise humorvoll, teilweise nachdenklich gestimmt. Und nicht immer in Prosa. Denn es wird sowohl gedichtet als auch mit Text experimentiert. Und das gefällt mir ganz besonders gut. Walther von der Vogelweide ist ja auch nicht nur den lieben langen Tag auf seinem Gaul durch die Gegend geritten.

600 ccm

Auf dieser Seite geht es thematisch bunt zu und 600 ccm scheinen weder die Ober- noch die Untergrenze zu sein. Das liegt auch daran, dass mehrere Autoren schreiben, vor allem aber ist X_Fish aktiv. Besonders hilf- und aufschlussreich finde ich die zahlreichen Tipps und Anleitungen rund ums Basteln.

Silencers Blog

Silencer schreibt vor allem Reiseberichte. Mal mit ausführlichem Text, mal lässt Silencer auch nur Bilder sprechen. Stephan, der mich auf den Blog aufmerksam machte (danke!), schreibt dazu: „ein Großteil handelt von (sehr gut beschriebenen) Reisen mit seinen Motorrädern und anderen Themen, die im Umfeld mit Motorrädern anfallen.“ Lesenswert finde ich aber auch die motorradfernen Essays (beispielsweise zu Amazon).

SuseMotoSausewind

Die Alliteration ist kein Zufall. Denn es wird mit Humor und sprachlich sicher geschrieben. Da macht das Lesen Freude! Den Schwerpunkt bilden Berichte zu großformatigen Touren im Tagebuchformat einer ganz offensichtlich begeisterten Tourenfahrerin und Ducatista. Der Blog ist noch jung und deshalb sind einige Rubriken noch unbesetzt. Es wird also in Zukunft sicher etwas zu entdecken geben.

Team Ratracer

Hier wird zwar nicht nur, aber vor allem gewerkelt. Wer Spaß am Schrauben hat, wird die Projektbeschreibungen zu schätzen wissen und wahrscheinlich den ein oder anderen Tipp mitnehmen. Insbesondere MZ-Fans freuen sich über die Unterseite „die optimierte MZ“.

tt motorbike blog

Diesen Blog habe ich bislang mehr oder weniger übersehen (wie viele andere – mea culpa – sicherlich auch). Ein Versäumnis! Torsten ist sehr aktiv auf allen Social Media Kanälen unterwegs. Auf die Idee, dass da noch eine gut strukturierte Webseite sein könnte, bin ich nicht gekommen. Und Torsten kennt sich aus. Schon aus beruflichen Gründen. Der ein oder andere wird ihn aus dem Kradblatt kennen. Entsprechend professionell ist die Schreibe. Zu vielem, was gerade neu am Markt ist, gibt es solide Testberichte. Außerdem wunderbare Texte zu Mehrtagestouren. Am besten einfach ein wenig durch die Schlagwörter stöbern.

VauZweiRad

Eine Fundgrube für Schrauber und solche, die es werden wollen. Unter der Rubrik „Schrauben“ wird akribisch beschrieben, wie beispielsweise Steuerzeiten gemessen und eingestellt werden, wie man eine Kettenspannerschraube herstellt und vieles andere mehr.

Zum Inhaltsverzeichnis.

17 Antworten auf „Feine Motorradblogs“

  1. Ich hätte da noch folgendes vorzuschlagen.

    Silencer137.com
    – ein Großteil handelt von (sehr gut beschriebenen) Reisen mit seinen Motorrädern und anderen Themen, die im Umfeld mit Motorrädern anfallen.

    Maedchenmotorrad.de
    – auch wen Jule in letzter Zeit etwas schweigsam geworden ist

    Motorrad-tour-online.de
    – alle Themen rings ums Motorrad (von Kauf / Verkauf über Pflege und Ausrüstung) am eigenen Beispiel

    Pegasoreise.de
    – Themen sind vor allem Fernreisen mit vielfältigen Interwiew- Gästen (in Form eines Podcasts)

    Und als „honorable mentions“
    – Kradvagabunden
    – bearCast

    …und auch eine Beobachtung des von griesgram initiierten redit- Forums (auf dessen genauen Namen ich gerade nicht komme…irgendwie kradgeschichten-d-a-ch oder so) lohnt sich immermal wieder, da hier neue Beiträge von vielen Blogs gesammelt werden

    1. Klasse! Danke Stephan! Sehe ich mir an, sobald ich kann! Schau mal oben bei Griesgram und auch bei Ernie Trölf. Ich hatte den Link zu Reddit bereits integriert. Ist wahrscheinlich untergegangen. Ich ergänze mal einen Direktlink.

  2. Hei Gypsy Chimp,

    gut daß du den alten Griesgram erwähnt hast, der betreibt für meinen Geschmack den besten Blog, weil intelligent und humorvoll und immer wieder greift er tolle Themen auf. Griesi, yeah!
    Dieter Wellmann ist Psychologe und arbeitet für eine Gesellschaft die beim Verlust des Führerscheins Nachschulungen anbietet. Er betreibt einen sehr speziellen Blog. Meine Leseempfehlungen für Interessierte:

    https://www.risknride.at/das-maerchen-vom-risikofreiem-motorradfahren/

    https://www.risknride.at/angst-und-schrecken-an-der-motorradfront/

    Ein wenig schade ist daß ich viel mehr langweilige, teilweise sogar schlechte Blogs aufzählen könnte.
    Mach doch hierzu mal ne Umfrage.

    LIEBEn Gruß
    rudi rüpel

    1. Moin rudi,

      danke für die Hinweise! Schaue ich mir auch an. Griesgram wird sich sicher über Deinen Kommentar freuen! Zurecht! Die Idee für die Umfrage finde ich gut. Ich schau mir mal an, wie das technisch am besten umzusetzen wäre. Wenn Du Anregungen hast, lass es mich wissen!

      Viele Grüße
      Gypsy

      1. Hei Gypsy Cimp,

        Anregungen? Stelle ich mir ne Umfrage zu einfach vor? Frag doch deine Leser mit welchen Mopped Blogs sie so überhaupt nix anfangen können und verlange von ihnen dies zu begründen. Dann kann doch jeder im Kommentarbereich seinen Senf dazu geben.

        Nun noch etwas Löwensenf zum aktuellen Thema:
        https://flyinghaggis.net/
        Haggis gefällt mir besonders in seiner Rubrik: Nachdenkliches.

        Überhaupt suche ich in Blogs mehr allgemeine Themen,
        ich finde es toll wenn ein Autor ne gute Geschichte gut erzählen kann. Themen die sich um neue Moppeds, Moppeddaten, oder Technikgedöns drehen, interessieren mich persönlich fast nie.

        Noch en Tipp:
        https://www.mojomag.de/
        der Blog vom GROSSEN Gleich

        Und die Seite vom Mike Frison, lohnt sich immer wieder mal anzuklicken. Mike ist ein Fan der Nordschleife und bei ihm gibt es viele Infos zu Motoren und Sport.
        http://mikefrison.com/

        Ach ja, noch ne Anregung, sollte deine Umfrage bei den Lesern gut ankommen, dann könntest du danach gleich die nächste angehen: Tops un Flops in der Tube
        Da hätte ich noch die ein und andere Empfehlung.
        LIEBEn Gruß
        rudi rüpel

        1. Hallo Rudi,

          Löwensenf ist immer willkommen! Süß bis scharf geht immer.

          Zu Deinem Vorschlag. Nun hab‘ ich es kapiert. Eine Sammlung guter Blogs finde ich sinnvoll. Eure Anregungen zeigen, dass die Liste viel länger und keineswegs erschöpft ist. Google und Co. haben eben nur begrenzte Aussagekraft. Ich werde im Laufe der Zeit ergänzen.

          Ich betrachte Rankings kritisch. Gerade im Netz. Grundsätzlich finde ich, dass jeder, die oder der sich die Zeit (und oft ja auch das Geld) nimmt, und dazu beiträgt, das Internet zurückzuerobern, erst einmal Applaus verdient. Bei der Liste oben ist mir der Aspekt des Nicht-Kommerziellen, der Unabhängigkeit und der Spaß an der Sache wichtig.
          Rankings sind meiner Meinung nach nur dann sinnvoll, wenn saubere Qualitätskriterien angelegt werden können. Das ist aber nicht ganz ohne.
          Für sehr viele Einträge aka Rezensionen oder statistische Bewertungen auf anderen Seiten, Foren oder Plattformen fehlt mir das Verständnis. Das Netz scheint allzu oft zum sowohl gedankenlosen Bashing wie auch unüberlegten Herdentrieb zu neigen.

          Auch traue ich quantitativen Werten (Sternchen, Shares usw.) nicht über den Weg und finde es vollkommen schräg, dass beispielsweise „Likes“ oder „Follower“ eingekauft werden. Man orientiert sich zu stark an der zweifelhaften Suchlogik und Werteideologie von Google, Facebook usw. Im Web hat das zur Folge, dass oft wirklich gute und hochwertige Beiträge gar nicht erst erfasst werden. Deshalb, nimm es mir nicht übel, lasse ich das mit der Umfrage.

          Herzlichen Gruß
          Gypsy

  3. Danke für die ganzen lieben Worte. Ich muss dazu sagen: Das Reddit war ganz alleine die Idee von Ernie Troelf.
    Und: Ich gelobe neue Beiträge, wenn ich den umzugs-krampf hinter mir habe.

  4. Na, da sage ich mal ganz laut DANKE, auch an Stephan und Rudi Rüpel, dass ich hier mit aufgeführt bin 🙂

    Besuch des Blogs übrigens auf eigene Gefahr, es kann jederzeit und unangekündigt auch ganz anderen Content beinhalten, auch ohne Motorradbezug.

  5. Hallo!

    Vielen Dank an Stephan für das erwähnen und an dich für die Aufnahme in diese wirklich tolle Liste. Vielen folge ich schon, einiges ist auch neuer Stoff zum stöbern!

  6. Oha, da dacht ich, ich schau mal, was es noch so alles zu entdecken gibt und finde nicht nur ein paar für mich neue tolle Links, sondern auch noch mich selbst wieder 🙂
    Danke für die Aufnahme in die wirklich feine Liste und die Neuentdeckungen… da werde ich ja noch weniger dazu kommen, meine leeren Rubriken zu füllen, wenn ich immerzu lesen „muss“ 😉

    sonnige Grüße
    SuseMoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.